fbpx
21. April 2020

SonnenWende

Teaser zur Kurzgeschichtensammlung „SonnenWende“

Von den mystischen Nebeln des Waldviertels zu den rätselumwobenen Kreisgräben des Weinviertels

Die Erzählungen von Rudolf Bulant könnte man auch als moderne Märchen für Erwachsene bezeichnen. In diesem Buch sind sieben Erzählungen enthalten, die in der Thematik einen Bogen von der Sommer- zur Wintersonnenwende spannen.

So wird in der Kurzgeschichte „Kreisgraben“ von einem alten geheimnisvollen Ritual zur Sommersonnenwende erzählt. in „Wintersonnenwende“ verirrt sich ein Autofahrer trotz modernster Technik im dichten Nebel des Waldviertels gefährlich und erlebt dabei höchst Seltsames.

Die Erzählungen spielen allesamt im Wein- und Waldviertel (Österreich) und sind in der literarischen Stilistik ähnlich wie der Malstil der Wiener Schule des phantastischen Realismus. Ein realer Hintergrund liefert immer den Stoff für phantasievolle und ungemein spannende Geschichten, die meist völlig überraschende Wendungen nehmen. Sie lassen Bilder im Kopf des Lesers entstehen, die wie gute Weine lange nachwirken. Diese werden noch durch jeweils sieben Farbillustrationen verstärkt.

Ähnlich wie das Buch „Zwischenwelt“ von Rudolf Bulant haben alle Erzählungen einen Hintergrund von: „es gibt viel mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als wir uns vorstellen können“. Aber obwohl vieles phantastisch klingt, als Physiker bleibt Rudolf Bulant trotzdem in einem Bereich, der nicht wirklich unmöglich ist und durch jüngste Theorien sogar langsam erklärbar wird. Insgesamt ein außergewöhnlicher Lesegenuss.

SonnenWende: Fantastische Erzählungen aus dem Wald- und Weinviertel

Das Buch ist im Fachhandel und Online-Handel (bspw. Amazon oder Verlag Berger) um 14,90€ erhältlich.

ISBN 978-3-85028-526-1 | erschienen am 1.6. 2011 | Maße 21.5 x 13.5 cm | 80 Seiten | Einband Softcover | Gewicht 500 g

Leserstimmen

„Vielen Dank für Ihr Buch Herr Bulant! Habe es gestern Nacht noch ausgelesen und die Zeitreisen, in die ich dadurch entführt wurde, haben mich entzückt und zum Schmunzeln gebracht. Vor meinem geistigen Auge sind wunderbare Bilder entstanden, die mich sehr beglückt haben!“
Melitta Scheutz, Künstlerin

„[…]Kurz gesagt, ich gratuliere dir zu diesem Werk. Das Buch enthält moderne Kurzgeschichten in einem sehr gut gesetzten Text und ungemein spannend, sowie auch ein zeitgemäßes (literarisch betrachtet) Märchen von fast glaubhaftem Inhalt. Die Geschichte von Rübezahl hat mich sehr berührt, da ich ihn ja kannte. Ein schönes Buch mit tollem Inhalt, gratuliere nochmals dazu.“
Friedrich Damköhler, Obmann Verein „Art Schmidatal“